Ulli Olvedi

 

 

HOME VITA BÜCHER FERNSEHFILME SEMINARE AKTUELL LINKS IMPRESSUM

 

 

 

 

Tara-Meditation

 

Tara-Meditation 1. Teil

 

Tara ist die Personifikation der Energie des Mitgefühls sowohl auf der emotionalen Ebene als auch auf der Weisheitsebene. Auf höchster Ebene ist Tara „die Mutter aller Buddhas“, die Essenz aller Weisheitsenergien, die sich als das „große Mitgefühl“ manifestiert. Sie verkörpert jedoch auch - als „grüne Tara“ - die Energie des Schutzes vor Krankheiten, Unfällen und Negativität aller Art, wie auch der Wunscherfüllung. Die Manifestation ihrer Energie ist also sehr vielfältig, und in der tibetischen Tradition ist Tara-Meditation in allen Traditionslinien verbreitet. Für die Frau bedeutet Tara-Meditation die Stärkung ihrer in unserer Kultur vernachlässigten weiblichen Energie, die sie für ein gesundes Selbstwertgefühl braucht. Im Mann weckt und fördert diese Praxis seine weibliche Energie, die nötig ist, um seine männliche Energie zur positiven Entfaltung zu bringen. Der verwendete Praxistext bezieht sich auf den Originaltext von Taranatha und ist eine Zusammenstellung und Übersetzung von Tarab Tulku, dessen Lehren „Unity in Duality“ allen Seminaren von Ulli Olvedi zugrunde liegen. Das Seminar enthält sowohl Theorie als auch Praxis. Es werden die Inhalte der Rezitationen – es handelt sich dabei zum großen Teil um Anspielungen auf buddhistische Lehrinhalte – ausführlich erläutert und besprochen. Die meditative Praxis umfasst sowohl die längere als auch eine kurze Version der Tara-Meditation. Ulli Olvedi ist zur Vermittlung („Transmission“) der Tara-Praxis autorisiert.

 

Tara-Meditation 2. Teil (Datum noch nicht festgelegt)

 

Im zweiten Teil der Tara-Meditation wird hauptsächlich die Tara-Meditation praktiziert, und die einzelnen Praxisteile werden detailliert besprochen. Der zweite Teil ist nur für Teilnehmer zugänglich, die bereits an einem der einführenden Tara-Seminare teilgenommen haben.